World Kennel Union

 

Präsentation

 

 

Die World Kennel Union ist ein Weltdachverband. Sie hat nationale Dachorganisationen als Mitglieder und Vertragspartner (ein Mitglied pro Land). Den Nationalen Dachverbänden können sich Rassehunde - oder Gebrauchshundevereine auf nationaler Ebene anschließen. Die WKU kontrolliert und vergibt internationale Ausstellungen, überlässt jedem Mitgliedsland, die Führung und Pflege des nationalen Zuchtbuches, unter Kontrolle der WKU, und das Festhalten an seinem nationalen juristischen Namen. Jeder nationale Dachverband bildet seine Form – und Leistungsrichter selber, nach den Richtlinien der WKU, aus und ernennt Körmeister.

Die WKU ist in mehrere Sektionen aufgeteilt: Europa, Nord- und Südamerika, Karibik, Asien und den Pazifik, Mittlerer Osten und Afrika.

Die WKU stellt sicher, dass die Stammbäume und Richter gegenseitig von allen Mitgliedern der WKU anerkannt werden.

Die WKU erkennt 416 Rassen an. Jede von ihnen hat den Ursprung eines bestimmten Landes. Die Ursprungsländer der Rassen schreiben den Standard dieser Rassen (detaillierte Beschreibung des idealen Rasse-Typs) in Zusammenarbeit mit den Standards und wissenschaftliche Kommissionen der WKU fest. Übersetzung, Aktualisierung und Veröffentlichung der Regeln und Standards werden von der WKU durchgeführt.

 

Diese Standards sind nicht nur der Maßstab für die Show - und Zuchtrichter in den Mitgliedsländern der WKU, sondern auch für die Züchter in ihrem Bestreben, qualitativ hochwertige Hunde zu züchten.

Jedes Mitgliedsland veranstaltet internationalen Zuchtschauen sowie Arbeits- und Jagdprüfungen, Rettungshundeprüfungen, Agility- und Obedience-Wettbewerbe sowie Prüfungen nach der IPO Prüfungsordnung. Die Ergebnisse sind bei der WKU Geschäftsstelle, über die nationalen Dachverbände, einzureichen wo diese dann von der WKU bearbeitet und zugelassen werden.

 

Wenn ein Hund eine Reihe von Auszeichnungen (Anwartschaften) erhalten hat, hat er Anspruch auf den Titel des jeweiligen nationalen oder internationalen Champions. Bei bestandenen Arbeitsprüfungen, hat er den Anspruch der jeweiligen Arbeitsstufe zB. IPO 1 IPO 2 IPO 3 Fährtenhundeprüfung, Rettungshundeprüfung oder zum Beispiel Jagdgebrauchshundeprüfung.

Diese Auszeichnungen werden von der WKU, über die nationalen Dachverbände vergeben.

 

 

Darüber hinaus kann jeder Züchter, den Antrag auf internationale Registrierung seines Zwingernamens, durch seine nationale Dachorganisation stellen.